Asturiens historische Hauptstadt Oviedo

Asturiens historische Hauptstadt Oviedo
Asturiens historische Hauptstadt Oviedo 5 / 5 ( 32 vote)

Oviedo ist eine der am wenigsten bekannten Hauptstädte Spaniens, aber das bedeutet nicht, dass sie weniger bedeutend oder weniger interessant ist als andere Städte. Tatsächlich gibt es hier eine Fülle von historischen und kulturellen Schätzen zu entdecken, die diese Stadt zu einem lohnenden Reiseziel machen. In diesem Artikel werden wir uns einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Oviedo ansehen und Ihnen zeigen, warum Sie diese historische Hauptstadt Asturiens unbedingt besuchen sollten.

Oviedo Historische Hauptstadt Asturiens

Von der prachtvollen Kathedrale und den charmanten Gassen der Altstadt bis zu den kulinarischen Genüssen und der beeindruckenden Kultur, die hier seit Jahrhunderten gedeiht, gibt es in Oviedo viel zu entdecken. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum Oviedo ein Muss für jeden ist, der Spanien besucht.

die viele Besucher oft übersehen. Doch wer die Stadt besucht, wird schnell feststellen, dass sie ein echter Geheimtipp ist. Oviedo ist die Hauptstadt der spanischen Region Asturien und ein echtes Juwel im Norden Spaniens. Hier gibt es zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die einen Besuch lohnenswert machen.

Oviedo – Die historische Hauptstadt Asturiens ein wahrer Geheimtipp

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Oviedo ist die Kathedrale von Oviedo, die auf den Grundmauern einer prähistorischen Stätte erbaut wurde. Die Kathedrale ist ein Meisterwerk der gotischen Architektur und verfügt über eine beeindruckende Fassade und zahlreiche künstlerische Schätze im Inneren. Besonders sehenswert sind die prächtigen Altarbilder und das königliche Pantheon, in dem die Überreste der Könige von Asturien aufbewahrt werden.

Ein weiteres Highlight von Oviedo ist die Altstadt,

die ein Labyrinth aus engen Gassen und Plätzen bildet. Hier findet man zahlreiche historische Gebäude, wie zum Beispiel das Geburtshaus des berühmten Schriftstellers Clarín oder das Rathaus, das ein beeindruckendes Beispiel der neoklassischen Architektur darstellt.

Einen Besuch wert ist auch das Kloster von Santa María del Naranco,

das auf einem Hügel vor den Toren der Stadt liegt. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe aus dem 9. Jahrhundert gilt als eines der schönsten Beispiele asturischer Architektur und ist für seine beeindruckenden Fresken bekannt.

Neben diesen historischen Sehenswürdigkeiten bietet Oviedo auch eine Fülle von kulinarischen Genüssen. Die asturische Küche ist berühmt für ihre Meeresfrüchte, aber auch für Gerichte wie Fabada, einen deftigen Eintopf aus Bohnen und Wurst, oder das berühmte Cider, das aus der Region stammt. Die Plaza del Fontán ist ein beliebter Marktplatz, auf dem man frische Zutaten für die asturische Küche kaufen kann.

Insgesamt gibt es in Oviedo viel zu entdecken

Die Stadt ist ein Muss für jeden, der Spanien besucht und sich für Geschichte, Kultur und Kulinarik begeistert. Eine Reise nach Oviedo bietet die perfekte Möglichkeit, eine weniger bekannte, aber dennoch faszinierende Seite Spaniens zu entdecken.

Die Lösung ist …

dass Oviedo ein wahrer Geheimtipp für jeden ist, der sich für Geschichte, Kultur und Kulinarik begeistert. Die Stadt bietet eine beeindruckende Fülle an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Kathedrale von Oviedo, die Altstadt oder das Kloster von Santa María del Naranco. Darüber hinaus ist die asturische Küche ein echter Genuss für alle Sinne. Insgesamt ist Oviedo ein lohnendes Reiseziel, das aufgrund seiner weniger bekannten Lage im Norden Spaniens noch relativ unentdeckt ist und dennoch viel zu bieten hat. Wer die Stadt besucht, wird von ihrer Schönheit und Vielfalt begeistert sein und sicherlich unvergessliche Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Bild von Paola Sanchez auf Pixabay

Textrechte by Urlaub Meer Strand